News

LDB Mica Research startet neues Pilotprojekt

10.11.2016 / LDB Mica Research startet Pilotprojekt: Bürger sind aufgerufen, über die Zukunft des Verkehrs in Hamburger Stadtteilen mitzuentscheiden.

Weniger Parkplatznot, mehr Lebensraum durch alternative Mobilitätskonzepte: Auf diese Ziele könnte man zwei geplante Verkehrsprojekte in Eimsbüttel und Ottensen reduzieren, mit denen von 2017 an die Parkplatzsuche für Bewohner ein Ende haben soll. Mit nachbarschaftlichen Leihwagen-Stationen für Elektroautos und ausreichend Fahrradstellplätzen will der Senat die hochverdichteten Viertel vom automobilen Druck befreien. Die Anwohner sind aufgerufen, sich in diesem Prozess aktiv zu beteiligen und im Rahmen einer Umfrage ihre individuellen Bedürfnisse und Anforderungen mitzuteilen. In einem persönlichen Gespräch soll ermittelt werden, welche Verkehrsmittel die Anwohner bei welcher Gelegenheit nutzen, welche sie bevorzugen und ob ein eigenes Auto bei diesen Überlegungen eine Rolle spielt. Aus den Antworten will der Hamburger Senat ableiten, welche Mobilitätsangebote künftig für die Viertel sinnvoll wären. 

Verantwortlich für die nun startenden Interviews des Pilotprojekts "first.mover.hamburg" ist die LDB Mica Research GmbH, die eine vergleichbare Studie auch schon in Berlin durchgeführt hat. Befragt werden jeweils rund 300 Bürger in den Quartieren zu ihren individuellen Mobilitätsbedürfnissen und Gewohnheiten: Wer nutzt wann sein Auto? Unter welchen Bedingungen wären die Anwohner bereit, das Auto auch mal stehen zu lassen und auf andere Verkehrsmittel umzusteigen? Wäre Carsharing, wären Elektro-Autos eine Option? Die Interviews werden von extra geschulten Mitarbeitern geführt. Die Auswertung übernimmt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), das auch den Fragebogen für den sogenannten Urban Travel Monitor entwickelt hat. 

Einwohner aus den Pilotgebieten Eimsbüttel und Ottensen können sich noch für Interviews anmelden, und zwar per Mail unter: mobil@steg-hamburg.de, telefonisch unter 040- 43 13 93-38/-52 oder auf der Seite www.firstmover.hamburg/gebiete/index.html

Weitere Informationen zum Projekt: http://www.steg-hamburg.de/stadterneuerung-stadtentwicklung/firstmover.html

zurück zur Übersicht